Pfarreiengemeinschaft Völklingen St. Eligius
Home
Aktuelles
Wir über uns
Gruppen
Sakramente
St. Eligius
St. Michael
St. Paulus
Schmerzhafte Mutter
St. Konrad
Christkönig
St. Antonius
Gottesdienste
Kirchenkurier
Links
Informationen



 

 

 Wort zum Anfang

 

Zum Heiligen Geist beten

 

Die Aufforderung: Bete zum Heiligen Geist, hat es in sich. Sie hat mich in diesen Tagen oft beschäftigt. Der Heilige Geist ist geheimnisvoll und derjenige der drei göttlichen Personen, der kaum zu fassen ist. Jesus verheißt seinen Jüngern diesen Beistand in seinen Abschiedsreden: „Es ist der Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt.“ (vgl. Joh 14,17) „Ihr aber kennt ihn…“ fährt Jesus fort und lässt uns nach die-sem Geist suchen, der nicht von dieser Welt ist, sondern eine göttli-che Gabe ist, die wir bei uns finden können.
Die Vorbereitung auf das Pfingstereignis nimmt uns zur Suche nach dem Heiligen Geist mit. 40 Tage lang ist der Auferstandene seinen Jüngerinnen und Jüngern erschienen. Als Sohn Gottes durch die Auferstehung bestätigt durften die Zeugen der Auferstehung den „Sohn“ sehen, ihn hören, mit ihm sprechen und ihn anfassen… und in ihm den „Vater“ erkennen. Dann ist Jesus zum Vater gegangen und seine Zeugen haben sich zurückgezogen und um den Heiligen Geist gebetet, der ihnen verheißen war. An Pfingsten kam
dann dieser Geist auf die kleine verunsicherte Schar herab und hat sie mit vielfältigen Gaben ausgestattet und zur Kirche gemacht, die mutig und verständlich den christlichen Glauben verkündet hat.
Das Gebet zum Heiligen Geist trägt in sich das Gebet um den Heiligen Geist. Wenn wir um den Heiligen Geist beten, dann aus Sehnsucht nach Gott. Mit dem Heiligen Geist begegnet uns das Wesen Gottes… wie er ist und lebt. Ich gestehe, dass es mir leichter fällt zum Vater zu beten oder zum Sohn. Sie scheinen mir zu fassen. Aber das, was die beiden verbindet, ist gleichsam Person. Es ist die dritte göttliche Person, ER ist die Liebe, die Hingabe von Vater und Sohn, und ER die Gabe, die Gott seiner Kirche verheißt. Kirchliche Handeln und christliches Gebet geschehen im Heiligen Geist.
Der Heilige Geist ist also immer schon dabei in unserem Gebet zum Vater und zum Sohn und zum Heiligen Geist. Wir beten im Heiligen Geist.
Das Gebet um den Heiligen Geist und zum Heiligen Geist will in Ihnen und mir diese Gabe Gottes ansprechen, die uns zu mutigen und verständlichen Verkündern Gottes macht. Die uns lebendige Kirche werden lässt. Es ist das Wesen seiner göttlichen Liebe und Hingabe, dass Gott uns in seiner Kirche anvertraut. Nach Pfingsten heißt es nun Kirche sein… mutig und verständlich den Glauben weiterzusagen. Darum lasst uns immer wieder zum Heiligen Geist beten.

 

Thomas Weber

 

 

Aktueller Stand

Letzte Änderungen: (03. Juni 2017)

- Kirchenkurier zum Herunterladen bereitgestellt

- Gottesdienstordnung aktualisiert

- "Aktuelles" überarbeitet

 

Katholische Pfarrgemeinden St. Eligius / St. Michael / St. Konrad / St. Paulus / Christkönig / Schmerzhafte Mutter / St. Antonius in Völklingen  | pfarramt@kirche-vk.de